06.12.2020
Advent, Advent ein Lichtlein brennt - und mit diesen Tipps brennt nicht der ganze Kranz.

Kerzen bleiben während den Fest­tagen die Haupt­gefahr

Trockene Adventskränze oder Tannenbäume bieten ein enormes Brandpotential.

Möchten Sie dennoch nicht auf Kerzen aus Wachs verzichten? Dann schauen Sie vor Verlassen des Raums immer zurück, ob die Kerzen gelöscht sind. Kerzen können auch von Haustieren umgekippt werden und leicht brennbare Gegenstände entzünden.

Falls es zu einem Brand kommt, muss zuerst die Feuerwehr alarmiert werden. Danach werden Menschen in Sicherheit gebracht. Erst am Schluss kann versucht werden, das Feuer zu löschen. Wichtig dabei ist, dass Sie sich selbst nicht in Gefahr bringen. Weitere Tipps gibt Reto Hess, Kommandant Feuerwehr Pratteln, in diesem Video. Auf www.tippsfüreigentümer.ch können Sie alles nachlesen.


Natürlicher oder künstlicher Adventskranz: Egal, wofür Sie sich entscheiden, mit den Tipps von Reto Hess, Kommandant der Feuerwehr Pratteln, sind Sie sie auf der sicheren Seite.